7 Schülerinnen und Schüler aus unserem 10. Jahrgang sind für die Teilnahme an der Euro-Afrikanischen Jugendakademie ausgewählt worden. Sie arbeiten eine Woche lang an Unesco-Themen. Die Workshops finden alle auf Englisch statt. Am Donnerstag, 16. Oktober, 11.30 Uhr, gibt es eine Präsentation in der Sporthalle.

Programm (klick) <<<<---->>>> Workshops (klick)


German-African-Youth-Academy

Build Bridges – Participate – Shape the Future

Wolfenbüttel/ Berlin 10th – 19th October 2014

Pressemitteilung

25. September 2014

   Vom 10. bis 19. Oktober 2014 findet in Wolfenbüttel/Berlin die zweite Deutsch-Afrikanische Jugendakademie statt. Mehr als 50 Jugendliche aus Bayern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Kenia, Tansania, Südafrika und Ghana werden sich dort gemeinsam mit zentralen Fragen der Zukunft beschäftigen.

   Unter dem Motto „Build Bridges – Participate – Shape the Future“ werden Lösungsansätze für globale Herausforderungen diskutiert und entwickelt. Die Akademie ist eine Initiative der UNESCO-Projektschulnetzwerke Niedersachsen und Bayern, der One World Secondary School Kilimanjaro in Tansania sowie der Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V. mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Zum Auftakt wird die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt erwartet.

Jeder an der Akademie beteiligte Jugendliche muss im Vorfeld ein niedrigschwelliges Projekt mit Bezug zu globalen Nachhaltigkeitsstrategien in der Schule, Familie oder am Wohnort realisieren. Das Spektrum reicht vom Energie-Sparprogramm über Lobbyarbeit für die Aufstellung von Solaranlagen bis zu konkreten Unterrichtsbeiträgen und verschiedenen Umweltaktivitäten. Diese individuell durchgeführten Projekte werden im Rahmen der Akademie präsentiert und evaluiert. Außerdem sind drei Zukunftswerkstätten mit den Themen Energie, Konsum und Demokratie-Erziehung geplant. Im zweiten Teil finden musisch kulturelle Workshops mit Choreografie, Musik und Theater statt. Hier sollen nach dem Prinzip „From Head to Heart“ den eher kognitiven Aspekten der ersten Akademie-Tage eine emotionale Komponente gegenübergestellt werden. Parallel zu den Angeboten für Schülerinnen und Schüler wird ein Workshop rund um das Thema Wasser für die mitreisenden afrikanischen Lehrkräfte durchgeführt.

   Die Deutsch-Afrikanische Jugendakademie verbindet Elemente des globalen und interkulturellen Lernens mit den zentralen Anliegen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. 2013 fand die erste Veranstaltung in Kisangara/Tansania statt, künftig soll jedes Jahr eine Akademie in Deutschland und wechselweise einem afrikanischen Land organisiert werden.

   Der Auftakt erfolgt am Freitag, den 10. Oktober um 20.00 Uhr im Orchestersaal der Landesmusikakademie Wolfenbüttel, die öffentliche Präsentation der Workshops inklusive einer Performance beschließt am 16. Oktober um 11.30 Uhr in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Wolfenbüttel das Programm.

Im Anschluss reist die afrikanische Delegation für zwei Tage nach Berlin. Dort ist unter anderem ein Empfang im Deutschen Bundestag vorgesehen.

Weitere Auskünfte und gewünschte Terminvereinbarungen erhalten Sie über Katrin Frank (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/ Tel: 0331-97927832) und Heinz-Jürgen Rickert (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/ Tel: 01757250586).

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Katja Böhler

Vorsitzende der Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V.

Heinz-Jürgen Rickert

Landeskoordinator UNESCO-Projektschulen Niedersachsen

Mehr Informationen unter:

www.german-african-partnership.org/de/

www.comenga.net

http://ups-schulen.de

Fotos dieser Aktion (zum Vergrößern anklicken):

  • Euro_afrikanisch_2014_001
  • Euro_afrikanisch_2014_002
  • Euro_afrikanisch_2014_003

Simple Image Gallery Extended

   
Copyright © 2017 Lessing-Realschule Wolfenbüttel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Technische Betreuung und Inhaltspflege: Reiner Adler