Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich hoffe, für euch und Sie ist das Jahr 2014 glücklich und erfolgreich gestartet und wir können nun gelassen dem Termin der Halbjahreszeugnisse entgegenblicken.

Nicht ganz so glücklich hat das neue Jahr für unsere beiden erkrankten Kollegen/innen begonnen, so dass der Vertretungsunterricht, der eigentlich nur bis zu den Weihnachtsferien geplant war, nun doch bis Ende Januar wie angesetzt laufen muss.

Für das zweite Halbjahr sind folgende Änderungen zu erwarten: Frau Sorge und Frau Lyda verabschieden wir in den wohl verdienten Ruhestand. Frau Kaiser hat ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wir sind sehr glücklich darüber sie  mit einer richtigen Planstelle als festes Mitglied in unserem Team aufnehmen zu können. Frau Dewald und Herr Heinrich starten wahrscheinlich mit reduzierter Stundenzahl. Frau Koszudowskie (Französisch/Deutsch) wird ebenfalls neu ins Lehrerteam aufgenommen. Sie wird den gesamten Französischunterricht übernehmen, den wir jeweils um eine Stunde kürzen müssen, da die neue Kollegin mit 12 Stunden einsteigen wird. Von der Leibniz-Realschule verstärken Herr Beiß (Mathe) und Frau Rathgeber (ev. Religion) unser Team. Alle anderen Änderungen können wir euch und Ihnen leider erst bei der Zeugnisausgabe mitteilen, da die Feinarbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Wir sind sehr zuversichtlich für alle noch anstehenden Probleme gute Lösungen zu finden.

Rückblickend möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Akteuren/innen bedanken, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Weihnachtsbasars in der Fußgängerzone beteiligt haben. Es war wieder einmal eine tolle Leistung  und mit ca. 1500 € Einnahmen auch finanziell ein großer Erfolg.

Wie in den letzten Schulnachrichten angekündigt, hatten wir am 12. Dezember den „Blaumann“ zu Gast, der unserem 8. Jahrgang in Sachen Alkohol- und Videokonsum sowie Freizeitverhalten vormachte, wie man es nicht machen sollte. Die Rückmeldungen hierzu sind durchweg positiv.

Kurz vor den Weihnachtsferien, also am letzten Schultag, sind wir alle in den Genuss eines schuleigenen Weihnachtsmarktes gekommen. Die Schülerfirma Sports and more, unter der Leitung von Herrn Beute,  hatte viele weihnachtliche Stände für alle im oberen Gang aufgebaut, sodass wir richtig in Vorweihnachtsstimmung kamen. Mir ist in diesem Zusammenhang  ganz besonders positiv aufgefallen, dass nach der Veranstaltung die Schülerinnen und Schüler die Aufräumarbeiten zügig und sehr zuverlässig verrichtet haben. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Herr Crone nimmt mit seiner Klasse am Fanprojekt Braunschweig teil. Während der letzten beiden Tage vor den Ferien und der ersten beiden Schultage nach den Ferien haben sich die Schülerinnen und Schüler mit Fragen rund um Rassismus, Gewalt, Alkoholmissbrauch und den illegalen Einsatz von Feuerwerkskörpern beschäftigt. Es sind diverse Aktionen geplant und durchgeführt worden, über die sicherlich noch auf unserer Homepage und auf Radio Okerwelle berichtet wird.

Bis Ende Januar haben unsere 8. Klassen die Praxistage in der CGLS abgeleistet. Am 5. Februar findet für den Jahrgang 9 die BeFit-Messe. Das für die Woche vom 10. bis 14. Februar geplante Kompetenzfeststellungsverfahren BEREIT muss aus organisatorischen Gründen leider verschoben werden. Näheres dazu geht euch/Ihnen so schnell wie möglich zu.
Ebenfalls gleich zu Beginn des zweiten Halbjahres  richtet unsere Schule den Wettbewerb „Jugend debattiert“ aus, worauf wir sehr stolz sein können, da wir als einzige Realschule neben Gymnasien und einer Berufsschule im Regionalverbund antreten. Wir wünschen den Akteuren/innen einen klaren Kopf und drücken die Daumen für diesen Wettbewerb.

Am 26. Februar schicken wir zwei unserer Schülerfirmen ins Rennen. Auf der ersten Schülerfirmen-Messe werden Schüler/innen aus unserer Schule ihre Arbeit vorstellen. Aus diesem Grunde fahren die Jahrgänge 9 und 10 ebenfalls nach Hannover.

In der Woche vom 17. bis 21. März steht dann unter dem Motto „Weltkulturerbe“ die Unesco-Arbeit im Mittelpunkt. Dazu fahren alle  Jahrgänge am 18.03. zu verschiedenen Kulturerbestätten: Jahrgang 7 nach Goslar, Jahrgang 8 nach Quedlingburg, Jahrgang 9 nach Bremen und die Abschlussschüler/innen nach Potsdam. Am Freitag, 21.03., findet neben der Präsentation der Ergebnisse der Projektwoche auch die Aberkennungsfeier unseres Unesco-Status statt. Wir erwarten um 11.00 Uhr ca. 150 Gäste in unserer Schule; darunter auch die Klassensprecher/innen und Elternvertreter/innen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler werden nach der 3. Stunde entlassen.

In der darauf folgenden Woche finden am 26./27.03. die Berufsschulpraxistage in der CGLS für den 8. Jahrgang statt. Das bedeutet, dass nur die Jahrgänge 7 und 9 am Zukunftstag (27.03.14) teilnehmen. Da es unter Umständen für den Jahrgang 9 schwierig sein könnte jetzt noch einen Platz zu bekommen, haben wir für die Zuhause bleibenden Schülerinnen und Schüler einen Hausaufgabentag vorgesehen. Die Abschlussschüler/innen erhalten in den Hauptfächern prüfungsvorbereitende  Aufgaben, die sie zu Hause oder auch in Kleingruppen in der Schule (ohne Lehreraufsicht) bearbeiten sollen.

Vor den Osterferien finden wie gewöhnlich die Spieletage statt, die in diesem Jahr von einer Schülerfirma vorbereitet werden. Wir freuen uns darauf.

Das Praktikum für den 9. Jahrgang findet in der Zeit vom 5. Mai bis 24. Mai statt. Ich hoffe, dass ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, schon alles in trockenen Tüchern habt, denn so langsam wird es knapp mit der Zeit.

Auch für die Abschlussschülerinnen und –schüler  wird es ab dem 7. Mai ernst, denn dann beginnt die Prüfungszeit. Nähere Infos gehen euch und Ihnen noch gesondert zu.

Bleibt mir zum Schluss - wie auch in den letzten Schulnachrichten – noch kurz etwas zum jetzigen Stand der Abwicklung unserer Schule zu sagen: In den verschiedenen Gremien (Schulelternrat, Dienstbesprechungen, Schulvorstand, vielleicht auch Schülerschaft) wird zur  Zeit diskutiert, ob es sinnvoll ist, die Lessing-Realschule vorzeitig aufzulösen und in die Leibniz-Realschule zu überführen. Diesbezüglich sind noch einige Fragen offen und auch Gespräche angedacht. Wir halten euch und Sie auch darüber auf dem Laufenden.

Euch und Ihnen wünsche ich auch im Namen meines Kollegiums zwei erholsame Ferientage und einen guten Start ins 2. Schulhalbjahr.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Nolte

                                 

   
Copyright © 2017 Lessing-Realschule Wolfenbüttel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Technische Betreuung und Inhaltspflege: Reiner Adler